Konventionelle Watermaker, oder energiesparende Systeme auf Prinzip der Clark Pump - Für wen ist welches Produkt nun das richtige?

Eine pauschale Antwort gibt es hier nicht. So vielfältig das Angebot an Produkten auf dem Markt so vielfältig sind auch die Präferenzen der Kunden.

Die folgende Auflistung an Aspekten und Fragen soll hier eine kleiner Hilfestellung geben.

  • Wie ist die Energieversorgung an Bord? Steht ausreichend Überschuss, oder Generatorleistung zur Verfügung?
  • Wie wichtig ist für den vorgesehenen Verbauort und Einsatzzweck ein geräuscharmer Betrieb?
  • Welchen Wert messe ich einer unabhängigen Diagnose- und Reparaturmöglichkeit bei?
  • Wieviel Wasser wird benötigt und in welcher Zeitspanne soll dieses produziert werden?

Wenn Sie sich diese Fragen selbst beantwortet haben hilft es die jeweiligen Vor- und Nachteile zu betrachten um eine Entscheidung treffen zu können.

Die Vor- und Nachteile der beiden Systeme:

Konventionelle Watermaker

  • leichte Fehlerdiagnose
  • Einfach zu verstehender Aufbau
  • Bezogen auf die Produktionsrate geringerer Anschaffungspreis
  • Herstellerunabhängig zu warten und reparieren auf Grund von Standardkomponenten
  • Es sind individuelle Konfigurationen mit hohen Produktionsraten möglich

Energietransfer-Systeme

  • ca. 50% reduzierter Energieverbrauch
  • Sehr einfache Bedienung - Es muss kein Druck eingestellt werden.
  • Niedriger Geräuschpegel im Betrieb
  • Bei Funktionsausfall gegebenenfalls schwierige Fehlerdiagnose und Bedarf an Herstellersupport auch für Ersatzteile.

Sie sind noch unentschlossen? Nehmen Sie mit uns Kontakt auf und wir klären Ihre Fragen!

Hier gehts zum Kontaktformular.